Ihre Fahrzeug-Daten ermitteln Hersteller Modell Baujahr  

die Erfolgsgesstory von DYNATEK

Über 20 Jahre Erfahrung im Motorsport.

 

David CURNEL und Bernard WATY sind erfolgreiche Motorspezialisten und haben sich in 20 Jahren auf bekannten Rennstrecken und Wettbewerben einen hervorragenden Ruf im Bereich der Motorentwicklung erarbeitet.

Die beiden Motorspezialisten sind zudem Experten für das Datenmanagement für Motoren und konnten dies auf vielen Rennstrecken und Sportereignissen unter Beweis stellen : 

- FIA GT (Lamborghini),
- WRC (World Rally Championship),
- 24-Stunden-Rennen von Le Mans,
- LMES,
- Japan GT,
- 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps,
- BTCS-Meisterschaft, …

David CURNEL und Bernard WATY hegten schon bald den Wunsch, diese Erfahrungen und den hochwertigen Service auch für normale Kraftfahrzeuge einzusetzen und so wurde das Unternehmen DYNATEK gegründet, ein Fachbetrieb für die Optimierung der Steuerelektronik aller Fahrzeugtypen.

Durch die Erfüllung höchster technologischer und qualitativer Ansprüche arbeiten sie mit leistungsstarkem High-Tech-Equipment und zwei Leistungsprüfbänken für Allradantriebe, die in Belgien wohl einzigartig sind.

Das erfolgreiche Unternehmen verzeichnet ein enormes Wachstum mit ständig steigendem Kundenstamm. DYNATEK ist bereits heute auf 4 Kontinenten vertreten und baut sein internationales Netzwerk kontinuierlich aus.

Mehr erfahren

Erfolgsgeschichten von David CURNEL und Bernard WATY im Motorsport :

  • FIA GT1 Weltmeisterschaft 2004 > 2008 // Lamborghini Murciélago V12 6L 
    Fahrer: Jos Menten, Peter Kox, Stefan Mucke, Christophe Bouchut, Gianni Morbidelli, Norman Simon.
  • 12-Stunden Millenium Race GT1 in Malaysia // Lamborghini GT1
  • Japanische GT-Meisterschaft in Montegi im Jahr 2004 // Lamborghini GT1
  • LMES Weltmeisterschaft in LMGT1 // Lamborghini GT1
  • Rally-Weltmeisterschaft Gr N, Gr A und WRC // Toyota Team Europe
  • Nationale Rally-Meisterschaft mit Toyota Celica Gr A und Toyota Corolla WRC
    In Paraguay, Argentinien, Kenia, Polen, Ungarn, Belgien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Irland, Australien
    Rally-Fahrer Belgien: Melissa Debackere, Renaud Verreydt, Eric Wevers, Dominique Bruyneel
  • Meisterschaft Super-Tourisme Belgien / Belgische Production Meisterschaft 1995 > 1999 // Honda Belgien und VZM
    Fahrer: Didier de Radiguès, Patrick Snijers, Philippe Favre, Christophe Dechavanne, Vincent Vosse, Thierry Tassin, Alfred Hegerd, Gabriele Tarquini, Renaud Verreydt, Pierre-Alain Thiebaut, José Close
  • 24-Stunden-Rennen von Spa Francorchamps 2004 // Porsche GT3 RS
    Fahrer: Rudy Penders, Jean André, Eric Jamar
  • 24-Stunden-Rennen von Spa Francorchamps FIA GT 2007 // Lamborghini GT1
    Fahrer: Stefan Mucke, Christophe Bouchut
  • BTCS-Meisterschaft 2005, 2006, 2007, 2008 // Peugeot Silhouette und BMW
    Fahrer: Renaud Verreydt, Benoît Galant, Philippe Menage, Eric Jamar,…
  • Meisterschaft Belcar 
    Fahrer: Pierre Yves Corthals, Jean-Pierre Van de Wauver
  • Meisterschaft ADAC GT Cup 1997, 1998 // Toyota MR II Turbo
  • 24-Stunden-Rennen Nürburgring // Renault Clio und Toyota MR II
  • Rallye Raid mit VW
Zurück

Equipment der Spitzentechnologie

Qualitativ hochwertiger Service in Kombination mit einem professionellen Team und High-Tech-Equipment, das in Belgien einzigartig ist!

 

Neben den Erfahrungen und der Fachkompetenz der Mitarbeiter besticht DYNATEK insbesondere durch High-Tech-Equipment, das in Belgien sicherlich mit Abstand als Bestes gilt.

Wir bieten unseren Kunden eine moderne Infrastruktur sowie leistungsstarkes Equipment:


  • Notwendige Diagnosegeräte zum Einlesen der Motorparameter im Betrieb

  • Geräte zur Analyse und Modifikation der Daten der Steuerungselektronik, angepasst an die individuellen Besonderheiten eines jeden Fahrzeugs. 
  • Bereitstellung eines Ersatzwagens für unsere Kunden
Weiterhin besitzen wir zwei Leistungsprüfstände für Allradantrieb. Sie ermöglichen die qualitativ hochwertige Neuprogrammierung und Optimierung der Kartographie sowie den präzisen Nachweis der versprochenen Leistungsverbesserung.
Mehr erfahren

Wie funktioniert der Leistungsprüfstand?

Die Leistungsprüfstände sind an einen Rechner angeschlossen und mit vier Rollen versehen, die mit einer Magnetbremse ausgerüstet sind. So gelingt eine präzise Leistungsmessung des Fahrzeugs.

Sobald sich das Fahrzeug auf den Rollen bewegt, erfolgt eine Messung und der Rechner erstellt Leistungskurven, die eine detaillierte Analyse der Motorleistung ermöglichen.  Auf diese Weise werden Einbrüche in den Leistungskurven sichtbar und es kann gezielt Abhilfe geschaffen und die Motorleistung verbessert werden. Die Prüfstandeinheiten sind mit einem Lüftungssystem ausgestattet, um den Motor optimal abzukühlen.

Vor jeder Neuprogrammierung bieten wir Ihnen einen ersten Prüfzyklus auf der Prüfbank an. So erhalten Sie eine detaillierte Vorstellung vom ursprünglichen Zustand Ihres Fahrzeugs. Nach der Neuprogrammierung erfolgt ein zweiter Test, um den erzielten Leistungszuwachs sowie die Drehmomentverbesserung mit den Ausgangswerten zu vergleichen.

Der Leistungsprüfstand ist Teil einer jeden Neuprogrammierung: Eine korrekte Bewertung des Leistungszuwachses ist nur möglich, wenn entsprechende Fahrtests ausgeführt werden!

Zurück
 

Yves Töller

Technical Support

 

David Curnel

Manager

 

Bernard Waty

Manager

 

Laura Schmitz

Sales & Marketing Manager

Diese Webseite verwendet Cookies und gibt Ihnen die Kontrolle über was Sie aktivieren möchten.